Ottobeuren 

Informationen zur Bibliothek
764 Gründung des Klosters Ottobeuren im Günztal als Familienkloster des fränkischen Gaugrafen Silach, später reichsunmittelbare Abtei.

Im 12. Jh. Blüte von Skriptorium und Bibliothek; liturgie- und musikgeschichtlich wichtige Handschriften sind heute nicht mehr am Ort, sondern weit verstreut. Zweite Blüte in der Zeit des Humanismus (u.a. Einrichtung einer eigenen Klosterdruckerei). Nach schweren Schäden im Dreißigjährigen Krieg dritte Blüte, beginnend unter Abt Rupert II Neß: Errichtung der bis heute bestehenden weiträumigen Klosteranlage (Bilder 01 und 02) und der eindrucksvollen Barock-Kirche (Bilder 01 bis 03). Die in den Jahren 1711-1733 errichtete Bibliothek steht in der Mitte des nördlichen Innenhofs; an ihrer Ausgestaltung waren bedeutende Künstler beteiligt: Johann Baptist Zimmermann als Stukkator, Elias Zobel als Maler (Dekengemälde), Anton Sturm als Bildhauer (Athene-Statue in der Mitte des Saales).

1802/1803 Aufhebung des Klosters durch die allgemeine Säkularisation; Übergang der Reichsabtei an Bayern. Einige Mönche verblieben am Ort und ermöglichten den Wiederbeginn klösterlichen Lebens - mit Erlaubnis König Ludwig I von Bayern - schon im Jahre 1834. In den Regalen des Bibliothekssaales stehen 15.000 Bände aus dem 16. bis 18. Jh., im Archiv 2.000 Musikalien aus der selben Zeit. Die moderne Arbeitsbibliothek des Konvents umfasst circa 45.000 Bände.

Heute unterhält die Abtei ein Bildungshaus mit umfangreichem Programm für Besinnung, Erholung, Begegnung (Ottobeurer Studienwoche, Kloster auf Zeit u.a.m.)

[Die Aufnahmen sind im Nachgang zu einer Exkursion gemacht worden, auf der Studierende der Bibliothekswissenschaft der Universität zu Köln im Jahre 1988 Ottobeuren besucht hatten.]

Ottobeuren: [764-1964] Festschrift zur 1200-Jahrfeier d. Abtei / hrsg. von Aegidius Kolb u. Hermann Tüchle. - Augsburg : Verl. Winfried-Werk [in Komm.], 1964. - VIII, 416 S. : Ill.

Internet: www.abtei-ottobeuren.de

Kontakt: Bibliothek der Abtei Ottobeuren
Sebastian-Kneipp-Straße 1, D - 87724 Ottobeuren

Ottobeuren01
Ottobeuren01
Betrachtet: 1532 Mal

Ottobeuren02
Ottobeuren02
Betrachtet: 1411 Mal

Ottobeuren03
Ottobeuren03
Betrachtet: 1359 Mal

Ottobeuren04
Ottobeuren04
Betrachtet: 1317 Mal

Ottobeuren05
Ottobeuren05
Betrachtet: 2742 Mal

Ottobeuren06
Ottobeuren06
Betrachtet: 3651 Mal

Ottobeuren07
Ottobeuren07
Betrachtet: 1382 Mal

Ottobeuren08
Ottobeuren08
Betrachtet: 1417 Mal

Ottobeuren09
Ottobeuren09
Betrachtet: 1316 Mal

Ottobeuren10
Ottobeuren10
Betrachtet: 1535 Mal

Ottobeuren11
Ottobeuren11
Betrachtet: 1289 Mal

Ottobeuren12
Ottobeuren12
Betrachtet: 1257 Mal

Ottobeuren13
Ottobeuren13
Betrachtet: 1292 Mal

Ottobeuren14
Ottobeuren14
Betrachtet: 1332 Mal

Ottobeuren15
Ottobeuren15
Betrachtet: 1657 Mal


Powered by Gallery v1 RSS
Home | zur Datenbank | Impressum | Kontakt | Information
Fotos Copyright: Christoph Seelbach, Kontakt: Engelbert Plassmann, Philipp Mayr